Gratis Versand für Deine erste Bestellung*! Code: NK153

Gesund leben

Mädelspower, Lebensfreude, Selbstvertrauen - Mentalttrainerin Klara Fuchs und Gesundheitswissenschaftlerin Hannah Frey geben Euch ein paar Tipps, mit denen Ihr mental und körperlich gesund bleibt.
 
Auf die kleinen Dinge kommt es an
Zeit mit der besten Freundin, in der man über alte Zeiten lacht, ist eine wahre Wunderwaffe: Nicht umsonst heißt es Lachen sei gesund, denn dann werden jede Menge Glückshormone produziert und das Immunsystem gestärkt. Auch genügend Schlaf ist wichtig für eine starke Abwehr, denn in der Nacht werden Zellen erneuert und der Stoffwechsel reguliert. Mindestens genauso wichtig ist die Aufnahme von genügend Flüssigkeit. Unser Körper benötigt mindestens 1,5-2 Liter am Tag, besonders gut tun Grüner und Ingwer-Tee. Auch wenn der Alltag oft streng getaktet ist, genügend Zeit für Mahlzeiten sollte man sich gönnen. Ausreichendes Kauen hilft dem Körper bei der Verdauung, da diese bereits in der Mundhöhle beginnt. Außerdem setzt das Sättigungsgefühl erst nach 15-20 min ein, sodass man oft zu viele Kalorien zu sich nimmt, wenn man schneller isst.
Klara Fuchs
Mentalttrainerin & Bloggerin
Körperlich aktiv zu sein muss nicht immer bedeuten, dass Du jeden Morgen 10km laufen und Dich täglich im Fitnessstudio verausgaben musst. Bewegung aller Art lässt sich nämlich auch super einfach in unseren Alltag integrieren.
Besonders wenn Du beispielsweise aus beruflichen Gründen viel sitzt und stundenlang in ein und derselben Position am Schreibtisch verharrst, können kleine Bewegungsrituale einen großen Unterschied machen. Stehe zwischendurch auf, strecke Dich genüsslich durch, mache in der Mittagspause einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft und nimm diese Zeit als bewusste kleine Entspannungspause wahr.
Dein Körper wird es Dir mit neuer Energie danken und Du wirst merken, dass Du bereits durch kleine Bewegungspausen wieder fokussierter bist.

Bewegung im Alltag

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Motivation für Sport

Motivation ist nichts, was man sich im Supermarkt kaufen kann. Motivation ist etwas, das von Dir ausgehen muss und entsteht oft erst mit der Zeit. Wenn Du Dir zwar vorgenommen hast, regelmäßig Sport zu machen, Du aber nie die Motivation dazu aufbringen kannst, dann betrachte es einmal aus dieser Perspektive:
Angenommen Du bist gerade dabei, Sport in deinen Alltag zu integrieren und musst Dich anfangs regelrecht dazu zwingen. Doch mit der Zeit merkst Du mehr und mehr, wie gut Du Dich jedes Mal nach einer Trainingseinheit fühlst. Du merkst wie dein innerlicher Stress nachlässt und dass dein Energielevel Durch den Sport um einiges steigt.

Wenn Du Dir dieses Gefühl verinnerlicht hast, bist Du auf einmal tatsächlich motiviert und Dir fällt es immer leichter, Dich zum Sport aufzuraffen. Plötzlich freust Du Dich morgens bereits auf die Trainingseinheit am Abend, da Sport zu einer Gewohnheit wurde, auf die Du nun gar nicht mehr verzichten möchtest.

Hier eine Übersicht, welche Sportkleidung sich für welche Sportart eignet ›

Positiv durch den Alltag

Hast Du schon einmal bewusst auf Deine innere Sprache geachtet und Dich gefragt: Wie spreche ich eigentlich mit mir selbst? Im Laufe des Tages kreisen unzählige Gedanken in unseren Köpfen – manche davon bewusst von uns initiiert und viele andere wiederum ganz unbewusst. Bei dieser Vielzahl an Gedanken macht es am Ende des Tages einen gewaltigen Unterschied, wie wir den Großteil unserer Gedanken formulieren – besonders, wenn es um die Gedanken geht, die an uns selbst gerichtet sind. Denkst Du dir öfters:
„Oh nein, heute ist schon wieder so ein anstrengender Tag, ich will nicht, ich kann das nicht, ich bin nicht gut genug, andere können alles immer viel besser, was passiert wenn es schiefgeht...“?


Ich möchte Dich an dieser Stelle dazu ermutigen, Dein Mindset in eine positive Richtung zu lenken. Denke stattdessen: „Wow, heute habe ich wieder viele spannende Herausforderungen vor mir, aber ich werde es schon schaffen! Ich kann das, ich bin gut genug, ich bin es wert und ich habe Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten!“ So banal es klingt: Manchmal müssen wir uns die Dinge einfach zuerst einreden, bis sie dann tatsächlich so klappen oder eintreffen, wie wir es uns wünschen.

Gesunde Ernährung

Hannah Frey
Gesundheitswissenschaftlerin
& Bloggerin
Zwar reagiert jeder Körper anders, allerdings gibt es einige grundsätzliche Dinge mit denen man seinem Körper etwas Gutes tut. Dazu gehören vor allem der kontrollierte Konsum von Zucker und Salzen sowie die Aufnahme von genügend Flüssigkeit. Aber auch eine ausgewogene und vielseitige Ernährung als auch die schonende Zubereitung von Mahlzeiten helfen dem Körper alle wichtigen Nährstoffe aufzunehmen. Vor allem aus Obst und Gemüsenziehen wir wichtige Vitamine, die uns Kraft für den Alltag geben.
Hier findest Du ein Rezept der Bloggerin Hannah Frey, das sich schnell und einfach im Alltag umsetzen lässt.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nudeln mit
Mandel-Basilikum-Pesto
Für 2 Portionen
250 g Nudeln
1 Topf Basilikum (ca. 40 g Basilikumblätter)
2 Knoblauchzehen
50 ml Olivenöl
2 EL Mandelmus
Salz, Pfeffer
20 g Mandeln
1 rote Chilischote
2 EL Parmesan gerieben
Zubereitung:
1. Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
2. Basilikum waschen und trocken tupfen. Den Knoblauch schälen und pressen.
3. Basilikum und Knoblauch mit Olivenöl und Mandelmus mixen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
4. Die Nudeln im Pesto schwenken und auf 2 Tellern anrichten. Die Mandeln grob hacken. Die Chilischote waschen, in Ringe schneiden und die Kerne entfernen. Gehackte Mandeln, Chili und Parmesan auf den Nudeln anrichten.
Hinweis:
Luftdicht verschlossen und im Kühlschrank aufbewahrt ist das Pesto etwa 2 Wochen haltbar.